Ein Krimi

Der Sachstandsbericht Klimawandel 2014 des Austrian Panel on Climate Change (APCC) liest sich – zumindest in Teilen – wie ein Krimi. Interessant ist in diesem Zusammenhang natürlich das Kapitel 5.2 "Gebäude" (S.999). Ich empfehle jedem/jeder der/die sich ansatzweise für Nachhaltigkeit interessiert, einen kurzen Blick in dieses Werk zu werfen. Der Bericht kann hier runtergeladen werden. 

„Obwohl in allen Sektoren bedeutendes CO2- Einsparungspotenzial vorhanden ist, können wir das 2°C-Ziel durch Einzelmaßnahmen nicht erreichen. Eine Transformation Österreichs in eine emissionsarme Gesellschaft erfordert vielmehr strukturelle und technische Umbaumaßnahmen, soziale und technologische Innovation und partizipative Planungsprozesse“, erklären die Mitglieder der Projektleitung Helga Kromp-Kolb (BOKU), Nebojsa Nakicenovic (TU Wien und IIASA) und Karl Steininger (Uni Graz).